Leserdialog Leserdiskussionen auf SZ.de

Die Beiträge und Meinungen unserer Leser fließen täglich in unsere Redaktionsarbeit ein - und werden zum Teil unserer Geschichten. Hier finden Sie unsere Regeln für eine sachliche Debatte.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir freuen uns, dass Sie über unsere Themen diskutieren möchten - mit anderen Lesern, unseren Moderatoren und Autoren.

UNSERE DISKUSSIONEN

  • Wir diskutieren täglich bis zu drei relevante Fragen des Tages.
  • Sie können sich an den aktuellen Threads 48 Stunden lang beteiligen.
  • Einen Überblick über unsere aktuellen Diskussionen finden Sie hier.
  • Wir schätzen sachlich fundierte und ausgewogene Antworten auf die jeweilige Leitfrage der Diskussion und freuen uns über einen lebendigen Austausch zwischen den Lesern.

ANMELDUNG

  • So funktioniert die Erstanmeldung: Bitte verwenden Sie für die Anmeldung unseren SZ-Login. Sie brauchen sich nicht zusätzlich bei Disqus anzumelden, da unser Login schon mit Disqus verbunden ist. Alternativ können Sie jedoch auch über einen Facebook-, Google- oder Twitter-Login teilnehmen.
  • Verwenden Sie bei der Anmeldung Ihren Klarnamen. Wir müssen Sie schon aus rechtlichen Gründen bitten, uns bei der Anmeldung Ihren echten Namen zu nennen. Wir behalten uns vor, Ihre Angaben zu prüfen. Ihr echter Name muss nicht über Ihren Beiträgen stehen - es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie auf unserer Seite ein Pseudonym verwenden wollen. Selbst wenn Sie anderen Lesern Ihren echten Namen oder andere Angaben verraten, dürfen diese die Daten keinesfalls weitergeben oder veröffentlichen, sonst können sie gesperrt werden.
  • Wir tolerieren keine Mehrfachanmeldung. Stellen wir fest, dass dieselben Leser mehrere Accounts nutzen, behalten wir uns vor, sie ohne Vorwarnung von unseren Diskussionen auszuschließen.

REGELN

Wir wollen eine aktuelle und zeitnahe Debatte führen - und deshalb über reine Kurzkommentare hinausgehen. Wir freuen uns über fundierte Argumentationen, die die Diskussion bereichern; über konstruktive Beiträge, die zum Teil der Geschichte werden; oder auch über Einschätzungen zu Sachfragen. Bitten beachten Sie dabei folgende Regeln:

  • Bewahren Sie einen kühlen Kopf. Selbst wenn ein Thema die Gemüter erregt, bitten wir Sie, in Ihrem Beitrag auf Generalisierungen zu verzichten, auf Provokationen, auf übereilte oder themenferne Äußerungen und auf gezielte Störungen der Debatte.
  • Greifen Sie niemanden an. Wir verbitten uns jede Art rassistischer, sexistischer, homophober oder anderer Beleidigungen.
  • Bewahren Sie bitte eine respektvollen Ton. Eine Diskussion ist nur gut, wenn man anderen den Respekt entgegenbringt, den man selbst von ihnen fordert.
  • Unterstützen Sie die Community. Tragen Sie zu einer angenehmen Diskussionskultur bei, indem Sie andere Leser mit Ihrem Wissen unterstützen. Falls Sie auf einen aus Ihrer Sicht unangemessenen Kommentar stoßen, markieren Sie die Beiträge als unpassend (flaggen), die Redaktion wird sie dann erneut prüfen.
  • Beziehen Sie sich auf die Frage der Diskussion. Wir sind interessiert an einer zielgerichteten Debatte, die Antworten auf die Ausgangsfrage liefern soll. Deshalb bitten wir Sie, nur für die Frage relevante Beiträge zu schreiben und keine Metadiskussionen zu führen.
  • Verzichten Sie auf Anmerkungen, die am Thema vorbeigehen ("Off Topic"). Bei Unklarheiten zur Moderation, technischen Problemen oder Fragen an Autoren schreiben Sie uns direkt eine E-Mail an debatte@sz.de.
  • Beachten Sie das Urheberrecht. Zitate anderer Menschen sollten Sie immer kennzeichnen - schon um des besseren Verständnisses willen. Bitte beschränken Sie zitierte Passagen aus urheberrechtlichen Gründen auf wenige Zeilen.
  • Bauen Sie gerne sinnvolle Links in Ihre Beiträge ein. Wir übernehmen aber keine Verantwortung für verlinkte Inhalte und behalten uns vor, sie zu löschen.
  • Achten Sie bitte auf Ihre Rechtschreibung. Beiträge sollen nicht nur sachlich, sondern auch formal korrekt sein. Verzichten Sie bitte auf durchgehende Großbuchstaben oder gehäufte Satzzeichen.
  • Wir behalten uns den Weg der Strafverfolgung vor. Bei rechtlich relevanten Inhalten, etwa volksverhetzenden oder verleumdenden Beiträgen, behalten wir uns vor, diese an Strafverfolgungsbehörden weiterzuleiten.

MODERATION

Unsere Moderatoren wollen gemeinsam mit Ihnen an einem guten Diskussionsklima arbeiten. Hier finden Sie die wichtigsten Erklärungen zu unserer Moderationslinie:

  • Vormoderation: Wir prüfen Ihre Beiträge vor der Veröffentlichung. Das hat zum einen rechtliche Gründe, da wir für alle Inhalte auf unserer Seite haftbar sind. Zum anderen möchten wir ein angenehmes Diskussionsklima schaffen, das nur durch eine gründliche Vormoderation gewahrt werden kann.​
  • Zeitpunkt der Veröffentlichung: Wir bitten Sie um Geduld, wenn spätnachts oder zu Stoßzeiten Ihr Beitrag verzögert veröffentlicht wird. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail an debatte@sz.de an uns.
  • Feedback an die Redaktion: Wir werden Hinweise an die Redaktion weitergeben und immer wieder in Konferenzen einfließen lassen.
  • Entfernte Beiträge und Sperrungen: Wir bitten Sie um Verständnis, falls Ihr Beitrag nicht veröffentlicht wird. Wir entfernen unsachliche und rechtlich relevante Inhalte, aber auch Werbung, Troll- und Spam-Beiträge, zu denen auch mehrfach abgeschickte Beiträge zählen. Nutzer, die sich wiederholt nicht an die Regeln halten, werden wir sperren.

KONTAKT

Wenn Sie Fragen oder Probleme haben - oder uns Anregungen für neue Diskussionen geben möchten, können Sie sich jederzeit via E-Mail an debatte@sz.de an unsere Moderatoren wenden.

Auf eine gute Diskussion,

Ihr Moderatoren-Team