Ungewöhnliche Aufträge von HotelgästenGanz wie Sie wünschen!

Ob Ferraris, gebratene Spinnen oder eine Suite als Bordell: Je reicher und prominenter die Kundschaft, desto ausgefallener die Wünsche. Empfangschefs verraten die seltsamsten Aufträge.

Schlüsselübergabe, Karten fürs Ballett, Transfers zu Sehenswürdigkeiten - wer glaubt, dass Empfangschefs in Top-Hotels ihre Arbeitszeit überwiegend mit so etwas verbringen, der irrt. Eine Umfrage des US-Reisemagazins Forbes Traveler unter den Mitgliedern von "Les Clefs d'Or" ("Die Goldenen Schlüssel"), einer erlesenen internationalen Vereinigung von Concierges, zeigt: Je exklusiver die Kundschaft, desto ausgefallener die Aufträge für die Chefs der Rezeption. Wobei: "Wir halten kein Ansinnen für hanebüchen", erklärt Raphael Pallais, Concierge im Plaza Hotel in New York und Mitglied bei "Les Clefs d'Or". "Wir bevorzugen die Bezeichnung 'einzigartig'."

Bild: iStock 5. April 2012, 18:402012-04-05 18:40:02 © sueddeutsche.de