Test: Hotelbewertungsportale Die Macht des Gastes

Wahrheit oder Fälschung: Was sind die Bewertungen auf Hotelportalen wirklich wert? Stiftung Warentest hat nachgeprüft.

In den schillerndsten Farben schildert der Katalog das Hotel am Reiseziel- so mancher Urlauber wird da gleich misstrauisch. Glaubwürdiger erscheinen Erfahrungsberichte von Gästen, die schon einmal vor Ort waren. Rund sieben Millionen Touristen greifen laut dem Verband Internet Reisevertrieb (VIR) inzwischen vor der Buchung auf Informationen in Reisecommunities zurück. Doch wie zuverlässig sind die Bewertungsportale für Hotels wirklich? Wie umfangreich ist das Meinungsspektrum und wie werden Informationen dargeboten? Stiftung Warentest ging diesen Fragen im Heft test2/2010 nach.

Unterschiedliche Ansprüche und Erwartungen

Dabei unterschieden die Tester nach reinen Hotelbewertungsportalen und Buchungsportalen, in denen man auch Hotelbewertungen möglich sind. Auf den originären Hotelbewertungsseiten kann jeder seine Meinung mitteilen, meist genügt eine E-Mail-Adresse und eine kurze Registrierung. Die Bewertungssysteme auf diesen Seiten sind oft simpel und die Einschätzungen gehen weit auseinander - kein Wunder, denn Ansprüche und Erwartungen sind individuell sehr verschieden. Genauso weit ist aber auch das Feld für Manipulationen, die für die Hotels fatale Folgen haben können. Gute Noten treiben möglicherweise die Übernachtungszahlen in die Höhe, schlechte Bewertungen lassen sie in den Keller sinken.

Die Tester von Stiftung Warentest interessierte daher besonders, was die Hotelbewertungsportale tun, um Missbrauch einzudämmen. Sie lancierten falsche Bewertungen und erlebten Überraschungen.

Die meisten Portale ließen sich täuschen und veröffentlichten die Unwahrheiten. Sogar bei Testsieger Holidaycheck.de passierten zwei der fingierten Bewertungen den automatischen Sicherheitsfilter. Immerhin bekamen die Tester als Reaktion eine E-Mail vom "Content-Team", in der um einen Beweis für den Hotelaufenthalt nachgefragt wurde. Dafür bekam das Portal bei der Anzahl der Hotels, der aktuellen Bewertungen, bei Suchoptionen, Ergebnisdarstellung und Informationsumfang insgesamt die Bestnote "sehr gut".

Kein Kontakt mit den Autoren

Nur bei hotelkritiken.de funktionierte der Filter "gut", keine Falschmeldung gelangte auf die Seite. Manko aus Sicht der Tester: Der Betreiber der Seite sortierte die unwahren Bewertungen zwar aus, nahm aber keinen Kontakt mit den Autoren auf. Was die anderen Kriterien betraf, reichte es für hotelkritiken.de insgesamt nur zu einem "ausreichend" - Platz 3 in der Testauswertung.

Auf dem zweiten Platz landete der deutsche Ableger des US-Portals tripadvisor. Zwar bietet das Portal ein sehr umfangreiches Angebot an bewerteten Hotels, doch war die Anzahl der begutachteten deutschen Hotels geringer als etwa bei Holidaycheck. Außerdem wurden Bewertungen relativ schnell und scheinbar ohne genauere Prüfung auf die Seite gehoben - nur "befriedigend" in dieser Kategorie.

Durchgehend mittelmäßig beurteilten die Stiftung-Warentest-Tester das international ausgerichtete Portal zoover mit Ursprung in den Niederlanden. Unmittelbar nach Abgabe erschienen auch die gefälschten Bewertungen auf der Seite, später wurden einige der Schwindeltexte wieder herausgelöscht. Insgesamt reicht das für Platz 4.

Noch mehr gefälschte Qualitätsurteile ließ das Bewertungsportal trivago durch. Dank der jedoch "guten" Hotelinformationen schaffte es das Portal noch auf Platz 5.

Die Community passt auf

Statt allein für die Sicherheit bei ihren Bewertungen zu sorgen, setzen Portale wie unter anderem ciao.de auf ihre Community und das offenbar zu Recht. Zwar wurden alle Schwindelbeiträge zunächst veröffentlicht, allerdings flogen sie dank der aufmerksamen ciao.de-Nutzer auch relativ schnell auf.

Das einzige "mangelhaft" in dieser Kategorie bekam das Portal "Votello". Offiziell geben die Betreiber an, jede Abstimmung zu prüfen. Doch von den manipulierten Beiträgen wurden nicht einmal die zum Teil völlig absurden Blindtexte gelöscht - Votello landete auf dem letzten Platz der getesteten sieben Portale.

Die Testauswertung im Detail sowie die Ergebnisse für Hotelbewertungen auf Buchungsportalen finden Sie auf der Seite von Stiftung Warentest.