Sydney Harbour BridgeDer berühmteste Kleiderbügel wird 80

Sie gilt als eines der Wahrzeichen Sydneys: Die Harbour Bridge feiert ihren 80. Geburtstag. Die Australier nennen sie liebevoll Kleiderbügel, auch wenn ihre Maße beeindruckend sind: 40.000 Tonnen Stahl wurden in dem filigranen Geflecht verarbeitet. Zur längsten Bogenbrücke reichte es dennoch nicht ganz.

"Coathanger" nennen die Einwohner von Sydney liebevoll-respektlos ihre Hafenbrücke - "Kleiderbügel". Dabei hat die "Harbour Bridge" wenig gemein mit jenen fragilen und leicht verformbaren Drahtgestellen, die man aus der Reinigung samt der fertigen Wäsche nach Hause trägt. Allein im Bogen wurden fast 40.000 Tonnen Stahl verbaut, insgesamt waren es knapp 53.000 Tonnen, was die Brücke in Australien zu einer der schwersten und weitesten Bogenbrücken der Welt macht. Am 19. März 1932, vor 80 Jahren, wurde sie für den Verkehr freigegeben.

Bild: AFP 16. März 2012, 17:432012-03-16 17:43:42 © Süddeutsche.de/kaeb/hai