Riecke kombiniert Farb- und Schwarz-Weiß-Aufnahmen in seinem Buch; mitunter muss man zweimal hinsehen, ehe man sich sicher sein kann, womit man es im konkreten Fall zu tun hat. So sieht man eine bekannte Stadt, und ist doch immer wieder irritiert über die Motive, weil man sie so noch nie gesehen hat: als Orte der Stille.

Bild: Verlag Anton Pustet 28. November 2013, 11:122013-11-28 11:12:09 © SZ vom 28.11.13/cag