Bergtouren für Spätaufsteher Schlafen Sie erst mal aus!

Tagestouren traut man sich angesichts der Wetterlage derzeit kaum zu planen. Das muss auch nicht sein: Fünf Touren-Angebote für Kurzentschlossene - auf einer interaktiven Karte.

Durch die Almbachklamm nach Ettenberg

Am Wochenende in die Berge - auf jeden Fall! Aber deswegen mit den Hühnern aufstehen? Auf unserer interaktiven Karte finden Sie fünf abwechslungsreiche Touren für alle, die es an den freien Tagen etwas gemütlicher angehen wollen. Klicken Sie einfach auf die Wandersymbole ...

Blumenberg Höllental Achensee Heuberg Ettenberg

Sie können die Touren aber auch hier der Reihe nach durchlesen.
Los geht's mit der Almbachklamm ...

Wie ein Fels in der Brandung ragt der Untersberg über Berchtesgaden auf. Und wie im Meer nagt auch hier das Wasser am Fels.

Im Inneren ist das Bergmassiv ausgehöhlt wie ein Schweizer Käse und am Fuß des Untersbergs graben sich Wasserläufe wie der Almbach immer tiefer in das weiche Kalkgestein und schaffen so großartige Schluchten.

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Gasthaus Kugelmühle, vor der sich die älteste und mittlerweile auch letzte Kugelmühle Deutschlands stetig dreht. Seit 1683 werden hier mit Wasserkraft Murmeln aus dem Untersberger Marmor hergestellt.

Der Auftakt in die gut zwei Kilometer lange Almbachklamm ist harmlos, erst allmählich verengt sich das Tal, die steilen Flanken links und rechts gewinnen an Höhe. Auf 29 kleinen Brücken überquert man den rauschenden Bach, passiert den 114 Meter hohen Sulzerwasserfall, schaut hinunter ins glasklare Wasser, in die tief grünen Gumpen, in denen sich Forellen tummeln.

Der Weg führt bis zur Theresienklause, einer Staumauer, die für die Holztrift bereits vor über 150 Jahren erbaut wurde. Mit den 15000 Kubikmetern Wasser, die gestaut werden konnten, wurde mit einem großen Wasserschwall das in die Klamm geworfene Holz mitgerissen und bis zur Kugelmühle geschwemmt.

Ein kurzer, aber steiler Anstieg führt auf die Hochfläche von Ettenberg mit saftig grünen Wiesen, einsamen Höfen, einer spätbarocken Wallfahrtskirche und einem Wirtshaus. Ein beliebtes Ausflugsziel und ein idyllischer Rastplatz mit den senkrechten Felswänden des Untersbergs im Hintergrund.

Nach gut vier Stunden Gehzeit ist die Runde komplett und man steht wieder am Parkplatz bei der Kugelmühle.

Anfahrt: Salzburger Autobahn zum Grenzübergang Walserberg, auf der Tauernautobahn zur nächsten Ausfahrt Salzburg Süd und Richtung Berchtesgaden über Marktschellenberg zur Abzweigung Almbachklamm. Parkplatz beim Gasthaus Kugelmühle

Zeit: Insgesamt 4 Stunden

Schwierigkeit: Einfache, auch für Kinder geeignete Wanderung, von Vorder Ettenberg steiler Abstieg zur Kugelmühle

Einkehr: Gasthaus Kugelmühle (500 Meter), Gasthaus Mesnerwirt (832 Meter)

Karte: BLVA UK L 4, Berchtesgadener Alpen (1:50.000)

Die nächste Tour eröffnet herrliche Ausblicke übers Inntal.