"Badis" in ZürichNur für Frauen, nur für Männer - aber ein Fluss für alle

In Zürich sind die Menschen stolz auf ihre vielen Bäder, liebevoll "Badis" genannt. Doch für die Abkühlung zwischendurch springen die Schweizer auch ohne Steg in Limmat und Zürichsee.

In Zürich sind die Menschen stolz auf ihre vielen Bäder, liebevoll "Badis" genannt. Doch für die Abkühlung zwischendurch springen die Schweizer auch ohne Steg in Limmat und Zürichsee.

Zürich ist nicht nur die Stadt der Banken, sondern auch der Bäder. Oder wie die fast alles verniedlichenden Schweizer sagen: der "Badis". Gemessen an der Einwohnerzahl hat keine Stadt der Welt eine höhere Bäderdichte, behaupten die Züricher. 25 "Badis" zählen sie, davon allein elf Fluss- und Seebäder entlang der Limmat und am Ufer des Zürichsees. Das schönste liegt mitten in der Stadt und feiert in diesem Jahr sein 125. Jubiläum: die Frauenbadi am Stadthauskai.

Bild: Reuters 29. Juli 2013, 14:502013-07-29 14:50:39 © Bernhard Krieger, dpa/kaeb