Terrorismus Französische Polizei deckt Anschlagspläne auf - und nimmt zehn Rechtsradikale fest

  • Französische Polizisten haben zehn Menschen festgenommen, die radikalen rechtsextremistischen Kreisen nahestehen und Anschläge gegen Muslime geplant haben sollen.
  • Bei Durchsuchungen wurden Waffen beschlagnahmt. Ermittelt wird derzeit noch, wie weit die mutmaßlichen Anschlagspläne bereits ausgereift waren

Wegen mutmaßlicher Anschlagspläne auf Muslime hat die Anti-Terror-Polizei in Frankreich zehn Verdächtige mit Verbindungen zum rechtsradikalen Milieu festgenommen. Das berichten etwa die Nachrichtenagentur AFP und mehrere französische Medien. Der französische Innenminister hat die Festnahmen auf Twitter bestätigt.

Wie aus Justizkreisen verlautete, erfolgten die Festnahmen landesweit in der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwei davon auf der Mittelmeerinsel Korsika. Die Verdächtigen sollen zwischen 32 und 69 Jahre alt sein und einer Gruppe angehören, die sich "Action des Forces opérationnelles" (AFO; ertwa: "Kampf der Einsatzkräfte") nennt, berichtet Le Parisien. Bei dem Anführer der Gruppe soll es sich dem Bericht zufolge um einen 65 Jahre alten Ex-Polizisten handeln.

Bei Durchsuchungen seien auch Waffen beschlagnahmt worden, heißt es. Die Verdächtigen hatten offiziellen Angaben zufolge geplant, sich weitere Waffen zu beschaffen, um Ziele anzugreifen, die mit dem radikalen Islam in Verbindung stünden, etwa radikale Imame, aber auch verschleierte Frauen. Ermittelt wird derzeit noch, wie weit die mutmaßlichen Anschlagspläne bereits ausgereift waren.

Vor der Verhaftung waren die Verdächtigen vom französischen Geheimdienst DGSI überwacht worden. Frankreichs Innenminister Gérard Collomb dankte dem Geheimdienst über den Kurzbotschaftendienst Twitter für seine Arbeit.

Undercover bei "Reichsbürgern"

Tobias Ginsburg recherchierte in der "Reichsbürgerszene". Er traf Neonazis und saß mit Esoterikern und Verschwörungstheoretikern am Lagerfeuer. Hinter abstrusen Ideen und Ängsten entdeckte er die Menschen. Rezension von Angelika Benz mehr...