Stockholm Schwedens Polizei schweigt

Die Polizei in Schweden soll offenbar eine interne Anweisung gegeben haben, dass über Straftaten im Zusammenhang mit Flüchtlingen nicht berichtet wird. In der Bevölkerung regt sich Unmut.

Von Silke Bigalke, Stockholm

Einsatz "Alma", unter diesem Namen bündelt die schwedische Polizei seit September alles, was mit der Flüchtlingskrise zu tun hat. Für Straftaten, in die Flüchtlinge verwickelt sind, gibt es einen weiteren Code, der diese mit dem Großeinsatz Alma verbindet: Code 291. In Schweden herrscht nun Aufregung, denn über die Statistik möchte die Polizei nicht sprechen. Ein Polizeisprecher sagt, Code 291 fasse Fälle zusammen, in denen Flüchtlinge Straftaten begangen haben könnten und auch solche, in denen sie selbst zu Opfern geworden sind. Die Polizei steht in der Kritik, seit bekannt wurde, dass sie über sexuelle Übergriffe im Sommer geschwiegen hat. Mehrere Mädchen waren in Stockholm belästigt worden, 36 Anzeigen wurden erstattet.