Rüstungsexporte Umstrittenes Panzergeschäft mit Indonesien

Panzergeschäft mit Indonesien soll unterzeichnet werde. Indonesien bestellt in Deutschland 130 Leopard-II-Panzer, mehr als bisher bekannt.

Indonesien hat in Deutschland 130 Leopard-II-Panzer bestellt, doch der Münchner Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann will nach eigenen Angaben keine Kampfpanzer vom Typ Leopard II nach Indonesien liefern.

Unternehmenssprecher Kurt Braatz dementierte entsprechende Angaben des indonesischen Verteidigungsministeriums am Montag. "Krauss-Maffei Wegmann liefert keine Panzer nach Indonesien", sagte Braatz der Nachrichtenagentur dpa.

Das indonesische Verteidigungsministerium hatte zuvor bekanntgegeben, dass das umstrittene Geschäft mit dem Hersteller Krauss-Maffei Wegmann am 7. November in Jakarta mit einer Absichtserklärung besiegelt werden soll. Der Auftrag habe einen Umfang von umgerechnet 217 Millionen Euro.