Profil Cristina de Borbón

Tochter des früheren spanischen Königs Juan Carlos im Streit mit Hof und Justiz: Cristina de Borbón.

(Foto: imago)

Die spanische Infantin liegt im Streit mit dem Hof und der Justiz.

Von Thomas Urban

Glücklich kann Cristina Federica Victoria Antonia de Borbón y Grecia, wie die Angeklagte mit vollem Namen heißt, über das Urteil von Palma de Mallorca nicht sein: In dem weltweit aufsehenerregenden Verfahren um Korruption und Betrug wurde sie zwar freigesprochen, ihr Ehemann Iñaki Urdangarin aber zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Als erstes Mitglied des spanischen Königshauses musste sie auf einer Anklagebank Platz nehmen - ein tiefer Sturz. Vor 51 Jahren kam sie im Madrider Zarzuela-Palast zur Welt; sie ...