Der Visionär: Der Gründer von PayPal Peter Thiel unterstützt Ron Paul. Im Dezember 2011 spendete er 900.000 Dollar an das Super-Pac "Endorse Liberty" - und hat nun nochmals 1,7 Millionen Dollar draufgelegt. Bereits 2008 hatte der Milliardär, der als erster externer Investor bei Facebook einstieg, Paul unterstützt; auch die Tea Party erhielt Geld von ihm. Der 45-jährige gründete Ende der Neunziger einen Investmentfonds und verhalf dem Bezahlsystem PayPal zum Durchbruch. Seitdem gilt er als Mann mit untrüglichem Gespür für Zukunftsideen. Ron Pauls Forderungen - Auflösung der Notenbank Fed, Rückkehr zum Goldstandard, Schließung aller US-Armeestützpunkte in aller Welt - wirken daher auf einen Mann wie Thiel längst nicht so verstörend oder revolutionär wie auf die meisten Amerikaner.

Bild: AFP 27. Februar 2012, 15:372012-02-27 15:37:29 © Süddeutsche.de/reuters/afp/dpa/sana