Bundeswehr Miet-Drohne aus Israel 

Für fast 600 Millionen Euro beschaft das deutsche Militär Aufklärungsfluggeräte des israelischen Typs "Heron" - per Leasing-Vertrag. Sie lassen sich bewaffnen, und das entzweit das Parlament.

Von Nico Fried

Die Bundeswehr beschafft Aufklärungsdrohnen vom israelischen Typ Heron TP, die auch bewaffnet werden können. Das teilte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag mit. Die Drohne soll von 2018 an zur Verfügung stehen und solange eingesetzt werden, bis Mitgliedstaaten der Europäischen Union eine eigene Drohne entwickelt haben.

Nach den derzeitigen Plänen soll dies bis 2025 der Fall sein. Beschafft werden nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium drei bis fünf Drohnen. Die Bundeswehr least die Geräte, was für den angepeilten ...