Brasilien Millionen protestieren

Dilma Rousseff steht massiv unter Druck: Bis zu 3,6 Millionen Menschen haben für die Amtsenthebung von Brasiliens umstrittener Präsidentin demonstriert.

Mehr als drei Millionen Menschen haben wegen der schweren Krise in Brasilien für eine Amtsenthebung der umstrittenen Präsidentin Dilma Rousseff demonstriert. Das Portal O Globo berichtete unter Hinweis auf Polizeiangaben von bis zu 3,6 Millionen Teilnehmern in mehr als 300 Städten - es waren die bisher größten Kundgebungen gegen die Präsidentin der linken Arbeiterpartei. Sie hat nur noch zehn Prozent Zustimmung, Hauptkritikpunkt ist ein Korruptionsskandal. Dabei geht es um Schmiergeldzahlungen an Politiker bei Auftragsvergaben des halbstaatlichen Ölkonzerns Petrobras. Ein Amtsenthebungsverfahren ist bereits eingeleitet, aber wegen vieler Hürden und der bisherigen Mehrheitsverhältnisse im Kongress ist der Ausgang völlig offen.