Baden-Württemberg Baden-Württemberg: Grüne in Umfrage erstmals vor der CDU

Drei Wochen vor der Landtagswahl liegt die Partei von Ministerpräsident Kretschmann hauchdünn vorne. CDU-Spitzenkandidat Wolf schließt eine grün-schwarze Koalition aus.

Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg ziehen die Grünen einer aktuellen Umfrage zufolge erstmals an der CDU vorbei. Die Partei von Ministerpräsident Winfried Kretschmann wäre demnach mit 30,5 Prozent stärkste Kraft, die Union um Spitzenkandidat Guido Wolf käme auf 30 Prozent. Die Umfrage führte Insa im Auftrag der Bild-Zeitung durch. Am 13. März wird in Baden-Württemberg sowie in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt gewählt.

Während sich Wolf im Wahlkampf zunehmend deutlich von der Politik Angela Merkels absetzt - ebenso wie Julia Klöckner in Rheinland-Pfalz -, unterstützt Kretschmann die Linie der Kanzlerin in der Flüchtlingskrise - und findet dafür offenbar den Beifall der Wähler. Mit 30,5 Prozent läge die Partei fast sechs Prozentpunkte über ihrem Wert bei der Landtagswahl vor fünf Jahren. Nach der Wahl 2011 wurde Kretschmann zum ersten grünen Ministerpräsidenten gewählt; die CDU musste, obwohl mit 39 Prozent stärkste Kraft, nach 58 Jahren an der Regierung in die Opposition.

CDU-Spitzenkandidaten fordern restriktive Flüchtlingspolitik von Merkel

Sie verlangen Tageskontingente wie in Österreich: Julia Klöckner und Guido Wolf wollen bei den Wahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gewinnen und erhöhen den Druck auf die Kanzlerin. mehr ...

Die SPD käme der Insa-Umfrage zufolge auf 16, die AfD auf zehn, die FDP auf sieben Prozent. Nach aktuellem Stand ergäben sich demnach drei mögliche Regierungsbündnisse in Baden-Württemberg: eine Koalition aus Grünen und CDU, die sogenannte "Ampel" aus Grünen, SPD und FDP sowie die sogenannte "Deutschland-Koalition" (CDU, SPD und FDP).

Allerdings haben sowohl die CDU als auch die FDP eine Koalition unter Führung der Grünen bereits ausgeschlossen. CDU-Spitzenkandidat Wolf sagte der Bild-Zeitung, er wäre nicht bereit, Juniorpartner in einer grün-schwarzen Landesregierung zu sein. "Die CDU wird auch am Wahlabend klar vor den Grünen liegen", sagte Wolf. Die FDP hatte sich bereits am Sonntag gegen eine Beteiligung an einer grün geführten Regierung ausgesprochen. Bevorzugter Koalitionspartner sei die Union. Eine schwarz-gelbe Koalition würde der aktuellen Umfrage zufolge eine Mehrheit aber deutlich verfehlen.

Was Sie in Baden-Württemberg wählen wollen

Am 13. März wird in Baden-Württemberg gewählt. Noch unentschlossen? Der Wahl-O-Mat verrät Ihnen, wo Sie bei der Landtagswahl Ihr Kreuz machen sollten. mehr...