Terror in ToulouseBlutiges Ende einer Belagerung

32 Stunden hatte sich Mohammed Merah in seiner Wohnung verschanzt. Heute Mittag stürmten Spezialeinheiten das Mehrfamilienhaus in Toulouse, in dem der schwerbewaffnete Attentäter heftigen Widerstand leistete. Bilanz: Ein toter Mörder, drei verletzte Beamte.

Zwei Tage hatte sich Mohammed Merah in seiner Wohnung verschanzt. Am Ende stürmten Spezialeinheiten das Mehrfamilienhaus, in dem sich der schwerbewaffnete mutmaßliche Attentäter befand.

32 Stunden Belagerung - jetzt ist Mohammed Merah tot. Nachdem Eliteeinheiten das Mehrfamilienhaus gestürmt haben, stirbt der mutmaßliche Serienattentäter nach einer heftigen Schießerei. Nach dem Tod des Verdächtigen verlassen die Sicherheitskräfte das Einsatzgebiet.

Bild: Reuters 22. März 2012, 09:182012-03-22 09:18:36 © Süddeutsche.de/leja/soli/olkl