Die Geschichte des Fashion Cafes Was gibt's heute, Naomi?

Womöglich die bestbezahlten Köchinnen ihrer Zeit: Bis zu 100 000 Dollar bekamen Elle Macpherson, Claudia Schiffer und Naomi Campbell angeblich pro Auftritt in ihrem längst geschlossenen Restaurant.

(Foto: Evy Mages / NY Daily News Archive via Getty Images)

Eine Restaurantkette in den Händen von Supermodels - so wurde das "Fashion Cafe" 1995 eröffnet. Drei Jahre später endete die Idee kläglich. Mittendrin ein Italiener, der seine Idee noch immer für zwingend hält

Von Lara Fritzsche, SZ-Magazin

Machen vier Models ein Fast-Food-Restaurant auf ... Klingt wie der Beginn eines Kalauers.

Kann man sich nicht so recht vorstellen. Ein Fashiontempel, in dem man sich so richtig den Bauch vollschlagen kann? Naomi-Campbell-Pommes und Claudia-Schiffer'sche Apfelpfannkuchen verdrücken, am Rand eines überdimensionalen Laufstegs, auf dem schöne, schlanke Models auf und ab laufen? Fettiges Essen und erlesene Mode? In den Vitrinen über einem hängt feine Unterwäsche, auf den riesigen Fernsehern werden die Schauen der vergangenen Saison gezeigt, und vor einem steht ein Teller ...