Brand Mindestens 30 Menschen sterben bei Einsturz eines Shopping-Centers in Iran

  • Beim Einsturz eines Shopping-Centers in Iran sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen.
  • Zuvor war in dem 17-stöckigen Hochhaus ein Brand ausgebrochen.
  • Die Brandursache ist noch unbekannt.

Beim Einsturz eines brennenden Hochhauses in Teheran sind iranischen Medienbericht zufolge mindestens 30 Feuerwehrmänner ums Leben gekommen. Das Hochhaus, das über dem Plasko Shopping Center thront, steht in der Nähe des zentralen Firdausi-Platzes. Das Gebäude ging gegen 7.30 Uhr morgens Ortszeit in Flammen auf. Einige Stunden später brach es zusammen, die Löscharbeiten waren noch im Gange. Die Brandursache ist noch unbekannt. Berichten zufolge könnten noch bis zu 100 Menschen unter den Trümmern gefangen sein.

Offenbar fingen zuerst der achte und neunte Stock Feuer, danach habe sich das Feuer auf das ganze Gebäude ausgebreitet, schreibt die Tehran Times. Schuld daran könnten auch ungenügende Sicherheitsvorkehrungen sein, die Feuerwehr habe die Betreiber bereits mehrfach auf mangelnden Feuerschutz hingewiesen. Es seien keine Feuerlöscher vorhanden gewesen und in den Treppenhäusern seien Kleidungsstücke gelagert worden, sagte ein Sprecher der Teheraner Feuerwehr dem arabischen Sender Al Jazeera.

200 Feuerwehrmänner eilten kurz darauf an den Unglücksort und begannen mit den Löscharbeiten. Einige Stunden später stürzte das Gebäude vor laufenden Kameras zusammen, Videos davon sind auf Youtube zu sehen. Viele der Feuerwehrmänner hielten sich zu diesem Zeitpunkt offensichtlich noch in dem Gebäude auf.

Wegen des Feuers standen mehrere Krankenwagen bereit, sie brachten zahlreiche Verletzte ins Krankenhaus. Doch für mindestens 30 Feuerwehrmänner kam jede Hilfe zu spät. Die Behörden befürchten, dass diese Zahl noch weiter steigen könnte, da es viele Schwerverletzte gibt.

Der Bürgermeister von Teheran, Mohammad Baker Kalibaf, soll mittlerweile am Einsturzort eingetroffen sein. Polizisten haben das Gelände abgesperrt, anscheinend besteht die Gefahr, dass austretendes Gas zu weiteren Feuern führen könnte.

Das Plasko Shopping Center ist eines der ältesten Einkaufszentren in Teheran und galt in den 1960er-Jahren als höchstes Gebäude des Landes. Gebaut wurde es von dem jüdisch-iranischen Geschäftsmann Habib Elghanian, der es nach seiner Plastikfabrik benannte.