21. Januar 2013, 13:26 Unfall in Österreich Dutzende Verletzte bei Zugkollision in Wien

Mindestens 41 Menschen sind verletzt, zwei schweben in Lebensgefahr: In Wien sind im morgendlichen Berufsverkehr zwei vollbesetzte Züge zusammengeprallt.

Bei einem Zugunfall in Wien sind am Montag bis zu 25 Menschen verletzt worden. Zwei voll besetzte Züge sind laut Angaben der Rettungsleitstelle im morgendlichen Berufsverkehr zusammengestoßen. Fünf Menschen, darunter auch der Lokführer, wurden schwer verletzt. Bis zu 20 Menschen erlitten leichte Verletzungen.

Der Unfall geschah bereits um 8.45 Uhr. Wie der ORF berichtet, gestaltete sich die Bergung der Fahrgäste jedoch als sehr schwierig. Demnach konnten die Menschen trotz des Einsatzes von Feuerwehr, Notärzten und eines Katastrophenzugs der Wieder Berufsrettung erst um 10.30 Uhr geborgen werden.

"Ein Zug hat eine Fahrerlaubnis bekommen, obwohl er diese nicht bekommen hätte dürfen", sagte eine ÖBB-Sprecherin zur Unfallsursache. Nun stehe aber "die Betreuung der Passagiere im Vordergrund". Die Westbahnstrecke bei Wien blieb am Vormittag gesperrt.