Bad Tölz Kunstabend am Jungmayrplatz

Der "Künstlerwinkel" in Bad Tölz soll wieder aufleben. Dieses Ziel hat sich eine Schar Kreativer um die Galeristin Patrizia Zewe gesetzt, die am Dienstag, 8. November, den ersten "Langen Kunstabend am Jungmayrplatz" gestalten. Von 17 bis 20.15 Uhr öffnen Künstler und Handwerker ihre Türen und laden zum Schauen, Staunen und zum Gespräch ein. Mit von der Partie sind der Gold- und Silberschmied Saba Al-Day, der Maler und "Kommunikationskünstler" Christian Stadelbacher im öha-Kunstraum, die Schmuckdesignerin und Goldschmiedemeisterin Stephanie Kieslinger, die Restauratorin Rosemarie Auer mit ihrer Siebmacherei-Werkstatt, die Malerin Lilli Mayer und Patrizia Zewe mit ihrer Ateliergalerie.

Künftig soll es jeden zweiten Dienstag im Monat einen solchen Kunstabend am Jungmayrplatz geben, der dann für den Verkehr gesperrt wird und zum Flanieren einlädt. Schon im Mittelalter lebten in diesem Viertel Flößer, Kalkbrenner, Siebmacher, Tischler und Schuster. Das Amt für Denkmalschutz bezeichnet die Siedlung "Am Gries" als einmalig in ihrer Bedeutung: Selten finde sich eine so große, komplett erhaltene Handwerker- und Herbergssiedlung. Seit einigen Jahren haben sich dort wieder vermehrt Künstler und Handwerker angesiedelt.