Wiesn von A bis Z V wie Vogelpfeifer

Vergünstigungen erhalten Familien an zwei Tagen. Und besonders gerne imitiert der Münchner Vogelpfeifer Vogelstimmen für Kinder.

Vergünstigungen: Auf der Wiesn zu essen, ist mittags am günstigsten. Die Mittagswiesn findet werktags von 10 - 15 Uhr statt. Während dieser Zeit gibt es Rabatte von zehn bis 30 Prozent. Die Mittagswiesn jährt sich 2010 zum zwölften Mal. An dieser Kampagne des Tourismusamtes München sind nicht nur Fahr- und Belustigungsgeschäfte beteiligt, es gibt auch Vergünstigungen an Wurf- und Schießbuden und an den meisten Essensständen. Der Wiesn-Besucher darf aber nicht auf einen Rabatt bestehen, die Teilnahme an der Mittagswiesn ist freiwillig.

Für Familien gibt es zwei Familientage auf der Wiesn 2010. Der erste ist am 21. September, der zweite am 28. September, jeweils von 12 - 18 Uhr. Die Preise für Fahrgeschäfte, Schaustellerbuden und Imbissstände sind an diesen Tagen reduziert.

Vogelpfeifer: Der "Münchner Vogelpfeifer" Horst Berger ist der Nachfolger des bekannten Münchner Vogelstimmenimitators Michael Bader, der 47 Jahre lang auf dem Münchner Oktoberfest auftrat. Er starb 1985 im Alter von 89 Jahren. Horst Berger entwickelte eine Fertigungsanlage für die Pfeiferl. Diese bestehen aus einem wasserfesten Karton, einem gestanzten und geprägten Aluminiumblechring und aus einem Stück Ochsendarm, im Fachjargon "Ochsenblinddarm" genannt. Mit einer Zange und viel Geduld setzt Berger die Teile zum bekannten "Vogelpfeiferl" zusammen.