Unbekannte SehenswürdigkeitenGeheimes München

Das älteste Kajak, ein Museum für die Kartoffel und eine kuriose Kapelle: Ein Reiseführer zeigt Sehenswürdigkeiten, die wohl nur die wenigsten Münchner kennen.

Das älteste Kajak, ein Museum für die Kartoffel und eine kuriose Kapelle: Ein Reiseführer zeigt Sehenswürdigkeiten, die wohl nur die wenigsten Münchner kennen. Die Geheimtipps sind dem Buch "Nur in München - Ein Reiseführer zu sonderbaren Orten, geheimen Plätzen und versteckten Sehenswürdigkeiten" von Duncan J. D. Smith entnommen.

Feuerwehrmuseum

Das Haus der Kunst oder die Pinakothek der Moderne besucht fast jeder München-Tourist. Seit 30 Jahren hat München aber auch ein Feuerwehrmuseum, das die Entwicklung der Münchner Feuerwehr von seinen Anfängen bis heute dokumentiert. Dort waren wahrscheinlich bislang nur die wenigsten. Zu sehen sind unter anderem ein von Pferden zu ziehendes Löschfahrzeug, Messingtrompeten, mit denen früher Alarm geblasen wurde, und ein ausgebrannter U-Bahnwagen als Zeugnis eines Feuerausbruchs 1983 in der Nähe der Haltestelle Königsplatz.

An der Hauptfeuerwache 8, 80331 München, Telefon: 089/2353001, geöffnet Samstag von 9 bis 16 Uhr, sowie nach Voranmeldung.

Foto: Heddergott

7. Juli 2009, 17:052009-07-07 17:05:00 © sueddeutsche.de