Tutzing Angst vor Giftködern

In Tutzing machen Gerüchte die Runde, es seien mehrfach in den vergangenen Wochen giftige Hundeköder entdeckt worden. Auf der Homepage der Gemeinde warnt das Rathaus Hundebesitzer vor Ködern, die mit Rattengift versetzt worden seien. Man solle im Bereich Kustermannpark, Johannishügel, Roncallihaus und Lindl-Wiese aufpassen. Bei der Polizei ist hingegen kein einziger Fall aktenkundig. "Wir haben keine einzige derartige Anzeige", heißt es in der Polizeiinspektion Starnberg. Es sei lediglich eine Mitteilung auf einen Verdachtsfall eingegangen. Vor Ort habe man aber keinerlei Hinweise auf giftige Köder erhalten. Es seien lediglich die Reste eines größeren Picknicks gefunden worden. Vor zwei Jahren hatte eine Serie mit Giftködern an mehreren Orten südlich von München Hundebesitzer alarmiert. Ein Täter wurde nie gefasst.