Lebendiger Adventskalender Gelungene Fensterl-Premiere

Gut angenommen wird der lebendige Adventskalender, den der Verschönerungsverein Tutzing in diesem Jahr zum ersten Mal organisiert. In Unterzeismering fanden sich am Montag am Rolltor der Firma Bautrockner rund 30 Kinder und Erwachsene vor einem Feuerkorb ein, sangen wie an jedem "Fensterl" um 18 Uhr "O du Fröhliche", füllten mitgebrachte Tassen mit albanischem Tee - der Betrieb beschäftigt eine albanische Auszubildende - und hörten ein albanisch-deutsches Gedicht. An der jeweils 30-minütigen Aktion beteiligen sich bis zum 24. Dezember private Familien, die Kirche St. Josef und die Evangelische Christus Kirche, viele Geschäftsleute und Gewerbetreibende. Die Schwestern des Benediktiner Ordens öffneten am Sonntag ihre Pforte. Anita Piesch, Vorsitzende des Verschönerungsvereins, zeigt sich begeistert vom Interesse der Gastgeber. Innerhalb von 14 Tagen seien alle "Fenster" vergeben gewesen.