Champions League im Kegeln 100

Holz - eine größere Differenz wollen Poings Keglerinnen im Champions-League-Viertelfinal-Duell gegen den großen Favoriten Rijeka nicht zulassen. Gewinnen können sie nach der 0:8 Pleite im Hinspiel ohnehin nicht mehr

Differenz wollen Poings Keglerinnen am Samstag (12 Uhr) zu Hause im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinales ihrem Gegner KK Mlaka Rijeka maximal zugestehen. Das jedenfalls wünscht sich Poings Trainerin Ingrid Eichler vor der Partie gegen die Kroatinnen. Der krasse Außenseiter Poing hat nach der 0:8-Pleite im Hinspiel quasi keine Chance mehr auf das Erreichen der Endrunde, "das ist ein Ding der Unmöglichkeit", sagt Eichler. Aber zwei Mannschaftspunkte möchte sie schon holen gegen den mit Weltmeisterinnen gespickten Gegner von der Adriaküste. Immerhin hat Poing mittlerweile den Klassenerhalt in der ersten Liga geschafft - und kann nun ganz entspannt das ungleiche Duell gegen Rijeka in Angriff nehmen.