Silvester ÖDP und Linke wollen Feuerwerk verbieten

ÖDP und Linke wollen das private Silvesterfeuerwerk in weiten Teilen Münchens verbieten. Stattdessen solle die Stadt mindestens ein zentrales Großfeuerwerk organisieren, so der Antrag. Ein solches Profi-Feuerwerk sei attraktiver als die private Knallerei. Das Kracher- und Raketen-Verbot soll mindestens innerhalb des Mittleren Rings gelten. ÖDP und Linke erinnern an die eminent hohen Feinstaubwerte, die jedes Jahr durch private Feuerwerke entstehen. Die Belastung an diesem einzigen Tag entspreche 15 Prozent dessen, was der Straßenverkehr in einem Jahr ausstoße.