Silvester in München Junge Frauen erstatten Anzeige wegen Belästigung

Die beiden seien während einer Raucherpause vor einem Club bedrängt worden.

Zwei junge Frauen sind in der Silvesternacht vor einer Münchner Diskothek belästigt worden - erst jetzt aber haben sie wegen der Berichterstattung über die Vorfälle in Köln Anzeige bei der Polizei erstattet.

Was passiert sein soll

Die 19 Jahre und 20 Jahre alten Auszubildenden feierten in einer Diskothek in der Neuhauser Straße in das neue Jahr. Gegen 2.05 Uhr gingen sie für eine Rauchpause vor die Tür, als ein Unbekannter sie ansprach und ein Foto mit ihnen machen wollte.

Laut Polizei kamen etwa zehn bis 15 Männer hinzu, die ebenfalls vor dem Club standen. Ein Mann hielt die 20-Jährige am Arm und betatschte sie. Auch die 19-jährige wurde von einem der Männer festgehalten. Beide Frauen konnten sich losreißen und in die Diskothek flüchten.

Warum die Frauen sich erst jetzt gemeldet haben

Erst am Dienstagabend meldeten die Frauen den Vorfall bei der Polizei, sie bezogen sich auf die Berichte über die Geschehnisse in Köln. Dort wurden in der Silvesternacht am Hauptbahnhof zahlreiche Frauen ausgeraubt und sexuell belästigt. Die Polizei München bittet um Hinweise unter Telefon 089/2190-0.