Plakat Oktoberfest 2011 Weiß-blauer Kreuzstich

"Ein Signal senden, dass wir uns auf historisches Vergnügen besinnen": Tourismusdirektorin Gabriele Weishäupl hat das neue Oktoberfestplakat vorgestellt. Das Motiv ist sehr nostalgisch.

Ein Lederhosenträger wirbelt ein Dirndl im Kreis, ihre Backen sind gerötet, wahrscheinlich waren die beiden vorher im Bierzelt. Dahinter drehen sich das Riesenrad und ein Kettenkarussell. Das Motiv für das Oktoberfestplakat 2011 ist klassisch, die Darstellung jedoch keineswegs. Das Plakat erinnert an ein mit Kreuzstich gesticktes Bild - und wirkt nostalgisch. Sehr nostalgisch.

Beeinflusst von dem Erfolg der Historischen Wiesn 2010 hat sich die Jury für das Motiv von Wolfgang H. Haas, Student der Designschule München, entschieden. Tourismusdirektorin Gabriele Weishäupl stellte das Plakat am Donnerstag in München vor. "Diese nostalgische Darstellung ist eine Hommage an die historische Wiesn", sagte sie. "Sie wird ein Signal senden in die Welt, dass wir uns auf historisches Vergnügen besinnen."

Das diesjährige Oktoberfest - das größte Volksfest der Welt - dauert vom 17. September bis zum 3. Oktober. Das Gewinnerplakat hatte sich gegen 17 Konkurrenzvorschläge von insgesamt elf Designern durchgesetzt. "Das war eine sehr, sehr intensive Diskussion", sagte Stadträtin Gabriele Neff (FDP), die der Jury vorsaß.

Viel Anklang habe auch der letztlich zweitplatzierte Vorschlag bekommen, ein Plakat mit "klaren Farben und Linien", das die Beine eines sich küssenden Pärchens zeigt. Das Gewinnermotiv wird nun auf 10 000 Plakate und 100 000 Flyer gedruckt. Doch Werbung für das Oktoberfest sei kaum noch notwendig, sagte Weishäupl: "Die Wiesn ist bereits ein weltweiter Selbstläufer."