Zeichen für ToleranzFriedenskette durch die Münchner Innenstadt

Ob mit Kerze, Laterne oder Stirnlampe: Etwa 15 000 Münchner verbinden sich zur "Friedenskette der Religionen" quer durch Innenstadt. Sie setzen so ein Zeichen für Toleranz. Der Abend in Bildern.

Mit einer "Friedenskette der Religionen" setzen etwa 15 000 Münchner ein Zeichen des Friedens und der Toleranz. Fünf Kirchen verbindet sie miteinander, von der griechisch-orthodoxen Salvatorkirche im Norden, über die Ohel Synagoge und das Münchenr Forum für Islam, bis hin zu St. Matthäus im Süden.

Bild: Robert Haas 2. Februar 2015, 21:002015-02-02 21:00:33 © SZ.de/lime/sekr