Unterföhring Inklusives Tanztheater

Der Franzose Jérôme Bel ist einer der gefragtesten Künstler der internationalen zeitgenössischen Tanzszene. In seinen Arbeiten experimentiert er mit dem Theater und provoziert den Zuschauer, sich mit seinen Erwartungen an diese Kunstform auseinanderzusetzen. Jetzt ist eine Münchner Version seiner neuesten Produktion "Gala" zu erleben. Als eine Produktion im Reigen des Programms "Access to Dance", das in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen und dem Bürgerhaus Unterföhring auf die Beine gestellt wird, bringt "Gala" 20 Münchner auf der Bühne zusammen: professionelle Tänzer, Performer, Laien, Menschen mit verschiedenen soziokulturellen Hintergründen, Menschen mit Behinderungen, Jung und Alt.

Dabei gelingt es Bel, jeden in diesem heterogenen Cast in seiner Persönlichkeit zu zeigen. Zugleich lässt er jeden - in seinen Möglichkeiten - seine Hingabe an den Tanz entdecken. "Access to Dance" wird ermöglicht durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt, den Bezirk Oberbayern und den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz, aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst; im Rahmen der Initiative Kunst und Inklusion des Kulturreferats der Landeshauptstadt München. Die Aufführung in Unterföhring findet am Freitag, 12. Februar, 20 Uhr, im Bürgerhaus statt. Tickets zwischen 15 (ermäßigt), 20 und 25 Euro gibt es unter www.buergerhaus-unterfoehring.de.