KlinikclownsHeiratsanträge für den Mann mit der Gitalele

Alle 14 Tage bekommen die Bewohner des Pichlmayr-Seniorenzentrums in Garching Besuch von den Klinikclowns. Manche tauen regelrecht auf, wenn Duda und Mathilda ihre Späße machen.

Jodeln geht noch. Und wie. "Hollari, dihi, dihi, hollari, hollareidulliö", die Frau mit den schneeweißen Haaren ist ganz in ihrem Element. Mit ihrem Gesang verbreitet sie gute Laune beim Frühstück, sie juchzt und tiriliert, lacht und schäkert, während andere scheinbar völlig ungerührt noch ihre Honigsemmel essen. Die beiden Klinikclowns Mathilda und Duda begleiten Anna - wie sich die Sängerin vorgestellt hat. Szenen im Pichlmayr-Seniorenzentrum in Garching, wie sie alle 14 Tage vorkommen, denn so regelmäßig kommen Mathilda und Duda vorbei und besuchen die Senioren.

Bild: Alessandra Schellnegger 9. März 2017, 15:092017-03-09 15:09:10 © sz.de/pa