Magie Der Mathelehrer als Zauberer

Mit dem Lottokugel-Trick hat Zauberer Collin sein Publikum in früheren Galas begeistert, jetzt setzt er mehr auf Großillusionen.

(Foto: privat)

Am Samstag zaubern "Collin and friends" im Neufahrner Gymnasium. Was viele nicht wissen, Collin kommt aus Neufahrn, hat hier das Abitur gemacht und ist eigentlich Pädagoge.

Von Birgit Grundner, Neufahrn

Eigentlich korrigiert Andreas Steigerwald im Arbeitszimmer seines Neufahrner Hauses gerade noch die letzten Fachabiturprüfungen. "Bis zum Heimspiel bin ich aber fertig", sagt er. Das "Heimspiel" findet am Samstag statt und Steigerwald wird dafür gewissermaßen die Identität wechseln. Aus dem Mathe- und Wirtschaftslehrer wird dann der Zauberer Collin, der mit Kollegen eine Zauber-Gala in der Aula des Oskar-Maria-Graf-Gymnasiums präsentiert.

Er selbst will an diesem Abend eine Illusionsdarbietung zeigen. Arbeitstitel: "Der Bachelor", auch wenn das nicht der Wahrheit entspricht. Collin steht nämlich zusammen mit seiner Frau auf der Bühne. Die beiden spielen eine Liebesgeschichte nach, in der es zu Komplikationen kommt, wie der Zauberer andeutet. Es ist die Rahmenhandlung für eine Vorführung aus dem Bereich der Großillusionen. Darunter versteht man Darbietungen mit ganzen Körpern, wenn also Personen wie aus dem Nichts erscheinen, sich in Kisten spurlos auflösen oder scheinbar von einem Stab durchdrungen werden.

Bisher ist Collin gekannt für seine Mentalmagie

Bisher hat sich Collin vor allem in der Mentalmagie einen Namen gemacht. Die Besucher der früheren Zauber-Galen in Neufahrn erinnern sich zum Beispiel noch gut an den Trick mit den Lottokugeln: Die Kugeln wurden mit Nummern versehen und im Publikum verteilt. Die Zuschauer haben dann von ihren Plätzen aus versucht, die Bälle in eine Trommel zu werfen. Die ersten sechs Treffer wurden notiert - und es waren genau die Zahlen, die Collin zuvor in einem Koffer hinterlegt und einem Zuschauer zum "Bewachen" übergeben hatte.

Als fünfjähriger Bub habe er einen Zauberkasten geschenkt bekommen, erzählt Steigerwald. Danach hat ihn die Zauberei nie mehr losgelassen. Sogar in seiner Facharbeit als Abiturient am Oskar-Maria-Graf-Gymnasium befasste er sich damit: Er untersuchte die mathematischen Grundlagen der Zauberei und entwickelte eigens für die Facharbeit einen neuen Trick. Nach dem Zivildienst in einem Münchner Krankenhaus, wo er Patienten im wahrsten Sinne "verzaubert" hat, machte er eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann. Er studierte Mathematik, Wirtschaftspädagogik und Erwachsenenbildung - und "nebenbei" wurde er Profi-Zauberer.

Zu Auswärts-Auftritten kommen Oma und Kinder mit

Collin hat sich auf erwachsene Zuschauer spezialisiert und absolviert jeden Monat vier bis fünf Auftritte. Private Feiern sind ebenso dabei wie Tagungen, Galas und Betriebsfeiern. Auch im Neufahrner Gymnasium ist er schon öfter aufgetreten - nicht nur als Zauberer. Eine Zeitlang ist er dort nämlich auch Lehrer gewesen. Inzwischen aber ist er beruflich in der Erdinger FOS/IBOS tätig.

Das Zaubern wird auch künftig in seinem Leben eine wichtige Rolle spielen, da ist er sicher. Auch wenn die Organisation der Auftritte aufwendiger geworden ist: Der 35-Jährige ist mittlerweile zweifacher Vater. Zu Auftritten, bei denen auch seine Frau mitmacht, kommen deshalb zum Teil sogar die Großeltern mit und sitzen dann mit den Enkeln im Publikum: "Da reisen sechs Leute, damit zwei auf der Bühne stehen können", schmunzelt Collin. Damit er immer wieder etwas Neues bieten kann, hat er daheim in Neufahrn zwei "Zauberzimmer": Dorthin zieht er sich regelmäßig zurück, tüftelt an neuen Tricks, fertigt Requisiten an und übt vor der Videokamera für Auftritte. Manchmal dauert es mehrere Jahre von der Idee bis zur perfekten Umsetzung. Das Hobby soll schließlich auch weiterhin auf höchstem Niveau ausgeübt werden.

Schon lange findet Collin damit auch weit über Neufahrn hinaus Anerkennung: Für Auftritte wird er in ganz Deutschland gebucht. Gerade hat er den ersten Platz im Drei-Länder-Wettbewerb der Zauberer belegt. Und sogar einen vierten Platz bei der Weltmeisterschaft der Zauberkunst in Italien kann Collin vorweisen.

Die Gala der Zauberkünstler "Collin and friends", präsentiert von der SPD Neufahrn, ist am Samstag (20 Uhr, Einlass 19 Uhr) im Oskar-Maria-Graf-Gymnasium; Karten im Vorverkauf bei Bücher Bernhard oder unter kartenservice@zauberer-collin.de