Festival Meerjungfrauen killen besser

Seit Die Geisha und Hero ist Zhang Ziyi auch in Hollywood bekannt, im chinesischen Kinohit The Wasted Times reist sie zurück in die Dreißigerjahre.

(Foto: Chinesisches Filmfest)

Das Chinesische Filmfest präsentiert Klassiker und neue Kinohits.

Von Josef Grübl

Von China lernen heißt ja bekanntlich siegen lernen. So mancher mag das noch bezweifeln, in Sachen Filmwirtschaft trifft es aber auf alle Fälle zu - kaum ein Jahr vergeht ohne Rekordmeldungen aus dem Reich der Mitte, selbst Hollywoods Actionspektakel laufen dort oft besser als in ihrer Heimat.

Bei der fünften Ausgabe des Chinesischen Filmfests kann man sich ansehen, für welche einheimischen Produktionen sich das Kinopublikum in Shanghai oder Peking anstellt. Im Hauptprogramm des Festivals laufen zehn Kinohits aus den letzten Jahren, unter anderem Stephen Chows Fantasy-Komödie The Mermaid, der aktuell erfolgreichste chinesische Film aller Zeiten.

Es geht eine Meerjungfrau, die einen reichen Playboy umbringen soll, um finstere Geschäfte und das wachsende Umweltbewusstsein der Chinesen. Auf einen Oscar-Gewinner setzt dagegen Back to 1942: Adrien Brody spielt in diesem Kriegsdrama neben Zhang Guoli und Xu Fan. Das Festival findet im Gasteig statt, zu sehen sind auch Dokumentarfilme und Klassiker des chinesischen Kinos.

Chinesisches Filmfest, Mo., 12., bis Sa., 17. Juni, www.chinesischesfilmfest.de