3:7 Niederlage EVM gehen die Spieler aus

Ein dünner Kader und ein umstrittenes Gegentor haben dazu beigetragen, dass die Bayernliga-Eishockeyspieler des EV Moosburg am Sonntag beim ESC Geretsried mit 3:7 (1:1, 2:3, 0:3) verloren und damit im Tabellenkeller festhängen. Während Geretsried 22 Spieler aufbot, hatte der EVM nur deren 16 zur Verfügung. Im Angriff war nach der Sperre von Daniel Schander und der Verletzung von Patrice Dlugos die Not groß. Dennoch führte der EVM 3:2. Dann fiel der Ausgleich (36.), bei dem die Moosburger monierten, der Puck sei nicht hinter der Linie gewesen. Noch konsterniert, kassierten sie gleich das nächste Tor und später noch mal deren drei. Für den EV Moosburg trafen Tobias Hanöffner, der später verletzt ausschied, Oliver Wawrotzki und Jakob Killermann.