Grafing Geistliche Abendmusik

Auch Solo-Oboist Dirk-Michael Kirsch wird beim Konzert in der Grafinger Auferstehungskirche spielen.

(Foto: privat)

Konzert in Auferstehungskirche steht im Zeichen Bachs

Ganz im Zeichen von Johann Sebastian Bach steht die erste Geistliche Abendmusik des Jahres in der Grafinger Auferstehungskirche am Sonntag, 5. Februar, um 19 Uhr. Es sind zu hören Arien, Sonaten und Toccaten dieses großen Meisters und musikalischen Verbreiters des Reformationsgedankens. Es musizieren Sabine Staudinger (Alt), Dirk-Michael Kirsch (Oboe und Oboe d'amore) und Thomas Pfeiffer (Cembalo). Sabine Staudinger, Mitglied des Chores des Bayerischen Rundfunks, singt Arien aus bekannten Kantaten Bachs. Dirk-Michael Kirsch, in vielen Orchestern gefragter Solooboist, übernimmt den instrumentalen Gegenpart der Altstimme und ist auch Solopartner des Cembalos in Bachs bekannter G-moll-Sonate. Beide werden begleitet am Cembalo von Thomas Pfeiffer, der zusätzlich solistisch zu hören sein wird mit der Toccata in e-moll, BWV 914 und dem Concerto in G-Dur BWV 592a. Der Eintritt zur Geistlichen Abendmusik ist wie immer frei. Spenden zu Gunsten der Kirchenmusik sind willkommen.