Glonn Hymnische Harmonien

Beim Festgottesdienst am Pfingstsonntag, 20. Mai, um 10 Uhr singt der Glonner Kirchenchor die "Missa Festiva" von Alexandre Gretchaninoff. Sie ist im Jahr 1937 entstanden und der gebürtige Russe gewann damit bei einem Kompositionswettbewerb den ersten Preis. Sie wurde seitdem vielfach in Notre Dame in Paris und auf der ganzen Welt aufgeführt. Die Glonner Erstaufführung fand statt am im Januar 1997. Die Messe ist für Chor und Orgel geschrieben und bietet Gelegenheit, die grandiose Klangvielfalt der neuen Orgel als Begleitinstrument zu erleben. Hochromantisch schimmernde Klangfarben wechseln ab mit rhythmisch raffinierten Sequenzen, gefolgt von hymnischen Harmonien. Inspiriert zu dieser Messe wurde Gretchaninoff vermutlich von der harmonisch farbenprächtigen Ausgestaltung des Requiems von Gabriel Fauré, das der Glonner Kirchenchor im Oktober aufführen wird. Zum Offertorium an Pfingsten erklingt die Motette "Komm, Heilger Geist, mit deiner Gnad' und Hilf" des böhmischen Komponisten Robert Führer. An der Orgel wird der Glonner Kirchenchor begleitet von Marianne Lösch. Die Leitung hat Thomas Pfeiffer.