Ebersberg Die Sprache der Kunst

"Das Leben ist schöööön... und die Kunst auch!" Unter diesem Motto haben der Kunstverein und das Kreisbildungswerk Ebersberg einen Mal- und Zeichenkurs ins Leben gerufen. Teilnehmen können alle Daheimgebliebenen, Geflüchteten und auch sonst jeder, der sich gerne malerisch und zeichnerisch in der Kunst ausprobieren möchte. Titel der Reihe ist: "Mittwochs-Kunst". Wer also "die Sprache der Kunst" oder "die Kunst der Sprache" lernen will oder andere beim Lernen unterstützen kann, möge sich bitte anmelden. Das Projekt ist für alle Teilnehmer kostenlos. Die Treffen finden alle 14 Tage im Studio an der Rampe statt. Das befindet sich im ersten Stock über der Alten Brennerei im Ebersberger Klosterbauhof. Wie der Titel schon verrät, wird immer mittwochs von 19 bis 21 Uhr gemalt. Der nächste Termin ist der 23. Mai. Das Angebot richtet sich an Künstler und Künstlerinnen, Mitglieder des Helferkreises sowie Daheimgebliebene und Flüchtlinge. Anmeldung bei Initiator Thomas Hager ist per Mail an th.hager@gmx.de oder unter der Nummer (0179) 642 30 08 erwünscht.