"Drugstore"Die Resozialisierung der Gammler

Öffentliches Nichtstun als Protest: Der Fotograf Hubertus Hierl traf 1967 im Schwabinger "Drugstore" bei einem Happening auf eine neue Jugendbewegung.

Ein Gammler sollte öffentlich gewaschen und in saubere Kleider gesteckt werden - mit dieser Werbeaktion machte das neu eröffnete "Drugstore" 1967 auf sich aufmerksam. Die Leute kamen zu Hunderten.

Bild: Hubertus Hierl 7. Juni 2017, 18:272017-06-07 18:27:34 © SZ.de/amm