Erdweg Mit Tempo 152 am Petersberg

Das Ergebnis einer Radarmessung am Petersberg sei ernüchternd, teilt die Polizei mit. Bei der Kontrolle am Donnerstag zwischen 8 und 11.30 Uhr war jeder zwölfte Fahrer zu schnell unterwegs. Der Spitzenreiter wurde auf dem unfallbelasteten Abschnitt, in dem 80 Kilometer pro Stunde erlaubt sind, mit 152 km /h gemessen. Dies hat eine Geldbuße in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot zur Folge. Weil zu schnelles Fahren eine der Hauptunfallursachen ist, kontrollierte die Polizei Dachau zusammen mit der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck.