Ein Fest der Begegnung "Flüchtlinge werden Freunde"

Großes Open Air des Bayerischen Jugendrings am Karlsfelder See

Der Bayerische Jugendring (BJR) feiert mit namhaften Bands und Projekten aus der Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten am Jugendhaus Karlsfelder See das "Mitanand Open Air". Eingeladen sind am 9. September alle von 16 Jahren an, die gute Musik hören und ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung setzen wollen. Mit dem Festival bedankt sich zudem der Jugendring bei allen Initiativen und Projekten, die in der Jugendarbeit mit jungen Flüchtlingen entstanden sind. Seit 2015 fördert der Jugendring mit seinem Aktionsprogramm "Flüchtlinge werden Freunde" die Jugendarbeit, ihre Angebote für junge Geflüchtete zu öffnen. Die Asylsuchenden bekommen dadurch die Möglichkeit, für sich selbst zu sprechen und sich in Jugendarbeit und Gesellschaft einzubringen. Das "Mitanand Open Air" findet in Kooperation mit dem Kreisjugendring Dachau und der gemeindlichen Jugendarbeit Karlsfeld statt. Beginn ist am Samstag, 9. September, um zwölf Uhr am Jugendhaus Karlsfeld. Auf der Hauptbühne spielen (Einlass: 12 Uhr) um 14.30 Uhr Refugee Rap Squad, um 16 Uhr Yohto, um 17.45 Uhr Rainer von Vielen, um 19.30 Uhr Jesper Munk

und um 21.30 Uhr Django 3000. Auf der Nebenbühne gibt es von 15.30 Uhr an verschiedene Angebote aus der Jugendarbeit mit Geflüchteten: Theater- und Tanzworkshops, Bands und anderes mehr. (www.fluechtlinge-werden-freunde.de)