Dachau Vortragsabend über Theodor Eicke

Dachau - Niels Weise, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte in München, referiert am Mittwoch, 24. Februar, im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte über Theodor Eicke. Weise schildert die Karriere Eickes, dem Mörder Ernst Röhms, auf einer teilweise erstmals ausgewerteten Quellenbasis. So beleuchtet er nicht nur die Bedeutung Eickes für den Aufbau des KZ-Systems und der Waffen-SS. Auch die gewaltsame Bedrohung der Weimarer Republik durch NS-Bewegung und Rechtsterrorismus wird am Beispiel von Eickes Biografie dargestellt. Beginn ist um 19 Uhr.