Dachau Ampel für Unfallschwerpunkt

Das Risiko an der Kreuzung Freisinger / Alte Römerstraße soll durch eine Ampel entschärft werden

An der Kreuzung zwischen Dachau und Hebertshausen kommt es häufiger zu Unfällen.

(Foto: Toni Heigl)

An der Kreuzung von Freisinger Straße und Alte Römerstraße soll eine Ampel errichtet werden. Das beschloss der Umwelt- und Verkehrsausschuss des Dachauer Stadtrats einstimmig. Ursprünglich hatte die ÜB-Fraktion einen Kreisverkehr vorgeschlagen. Die Stadt hatte das vom Bauamt Freising prüfen lassen, welches zum Schluss kam, dass dadurch der Verkehr an den viel befahrenen Straßen zu sehr gestaut würde. Zudem wäre dann die Einmündung in die Prittlbacher Straße nicht mit einbezogen, an der sich ebenfalls schon häufig Unfälle ereignet haben. Zugleich sollen zwei Straßenüberführungen für Fußgänger und Radfahrer geschaffen werden. Der Radweg wird an der Alten Römerstraße bis zur Straße "An der Floßlände" ausgebaut werden. An der Freisinger Straße wird eine Rechtsabbiegerspur in die Alte Römerstraße geschaffen.