Der Boulevard schreibt auf Latein. Das gibt es bei der Hamburger Morgenpost auch nur, wenn der Papst zur Ankündigung seines Rücktritts das Wort erhebt. Es war den Latein-Kenntnissen der italienischen Journalistin Giovanna Chirri zu verdanken, dass die Rücktrittserklärung schnell publik wurde. "Unsere Vatikan-Korrespondentin hörte sich die Rede des Papstes vor dem Konsistorium an", sagte der Informationsdirektor der italienischen Nachrichtenagentur Ansa, Luigi Contu.

Bild: Hamburger Morgenpost 12. Februar 2013, 10:282013-02-12 10:28:45 © Süddeutsche.de/rela