RTL Böser ist besser

Nach 25 Jahren blickt Gerner (Wolfgang Bahro) auf sein Leben zurück.

(Foto: Sebastian Geyer/dpa)

Ohne den Bösen vom Dienst läuft in einer guten Seifenoper gar nichts, deshalb belohnt RTL seinen Fiesling Jo Gerner aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zum 25-Jährigen mit einer eigenen Web-Serie. Ein bisschen mehr Mühe hätte sich der Sender aber geben können.

Von Hans Hoff

Am 15. Dezember 1992 stand Wolfgang Bahro zum ersten Mal für Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) vor der Kamera. Seitdem spielt er in der wochentäglichen RTL-Soap, die fast immer in der Top-Drei-Liste der hauseigenen Quotenauswertung rangiert, den Anwalt und Geschäftsmann Jo Gerner. Der ist ein Ekelpaket der Sonderklasse, einer, der Hinterhältigkeit zu seinen Grundtugenden zählt. Solch ein Durchhaltevermögen belohnt RTL nun kurz vor dem 25. Jahrestag mit einem Web-Spinoff. In vier kleinen Teilen wird online Die Akte Gerneraufgeblättert.

Auf ...