Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler Heinz Werner Kraehkamp ist tot

Der Schauspieler, Autor und Regisseur Heinz Werner Kraehkamp ist im Alter von 63 Jahren nach langjähriger Krankheit gestorben. Bekannt wurde er durch seine Arbeit für Film und Fernsehen, etwa im Tatort, sowie für das Theater.

Der Schauspieler Heinz Werner Kraehkamp ist mit 63 Jahren in Berlin gestorben. 

(Foto: dpa)

Der Schauspieler Heinz Werner Kraehkamp ist im Alter von 63 Jahren in Berlin gestorben. Dies bestätigte seine Agentur. Kraehkamp habe seit etwa drei Jahren an Lungenkrebs gelitten, bis Anfang des Jahres aber auch noch wie viele Jahre zuvor Theater gespielt.

Seine Ausbildung hatte Kraehkamp an der Staatlichen Schauspielschule in Frankfurt gemacht. Er war in zahlreichen Spielfilmen und 120 Fernsehfilmen zu sehen - allein 14 Mal im "Tatort". Außerdem spielte er in der ZDF-Reihe "Soko" und in der RTL-Polizeiserie "Abschnitt 40".

1986 wurde er gemeinsam mit seinem Schauspielkollegen Michael Altmann mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Neben seinem Wirken in Film und Fernsehen stand Kraehkamp auch auf der Theaterbühne. Er spielte am Wiener Burgtheater, im Bayerischen Staatsschauspielhaus München, im Berliner Schillertheater und war als Künstlerischer Leiter am Volkstheater Frankfurt tätig. Zudem schrieb und inszenierte Kraehkamp mehrere Stücke selbst.

Der Schauspieler und Autor stammte aus Wixhausen bei Darmstadt. Zuletzt hatte Kraehkamp in Berlin-Charlottenburg gelebt.