Fernsehen: Sky Moritz Bleibtreu macht Verluste schön

Beim Defizitkönig Sky räumte der gescheiterte Chef noch einmal ab. Nun sollen ein Neuer und Werbung beim Abo-TV alles besser machen.

Von Christina Maria Berr

Er kam montags, gegen Mittag, und am Freitag ging es dann früh wieder zurück auf die Insel nach London - dort wo Frau und Kinder wohnten. Besonders nahe ging Mark Williams der Chefposten beim Pay-TV in München nicht. Dort fuchtelte der Australier wild mit Axt und Beil herum, bis aus dem Münchner Klassiker Premiere im Juli 2009 das Unternehmen Sky wurde.

Seit Anfang des Monats nun arbeitet ein Neuer auf dem heißen Stuhl im Reich des Medientycoons Rupert Murdoch (Wall Street Journal, Times, Sun, 20th Century Fox): Es ist der Marketingspezialist Brian Sullivan. Der Amerikaner, der vormals bei Murdochs BSkyB in London werkelte, siedelte immerhin fest in die bayerische Landeshauptstadt über, als sichtbares Zeichen sozusagen, dass er wirklich - anders als Mister Williams - gekommen ist, um zu bleiben. Die Frau und die drei kleinen Kinder folgen im Sommer.

Baseball-Fan Sullivan, der noch nie als Alleinverantwortlicher im Murdoch-Imperium aufgefallen ist, fremdelt zwar noch ein wenig mit der Chefrolle. Er legt aber sofort Hand an, auch da, wo es weh tut - im Marketing. Eine neue Kampagne soll endlich wieder viele Kunden bringen und die bitteren wirtschaftlichen Realitäten (Verlust 2009: unglaubliche 676,5 Millionen Euro) verdrängen. In drei neuen TV-Spots spielt Moritz Bleibtreu den großen Sky-Fan, den das Produkt voll und ganz überzeugt.

"Renommierter Charakterdarsteller"

Ein weiterer Spot sei noch geplant, verrät der Kinostar im Pressegespräch in einem leicht verstaubt wirkenden Saal im Hotel Bayerischer Hof am Mittwoch. Alles weitere sei "optioniert". Bleibtreu sagt auch schon mal Premiere statt Sky und schwärmt von HD. Sein Werbeengagement bringt er auf den Punkt: Besser Werbung für Sky als einen schlechten Film drehen. Auch im wahren Leben nutzt der Schauspieler das Abonnenten-Fernsehen aus dem Hause Murdoch.

Als Regisseur tritt Philipp Stölzl auf, der kürzlich mit Bleibtreu den Film Goethe! gedreht hat. Sky-Marketingchef Marcello Maggioni lobt sein neues Testimonial: Er stehe "als renommierter Charakterdarsteller für qualitativ hochwertiges Fernsehen". Bleibtreu hat es sogar schon als Wachsfigur in die Berliner Dependance von Madame Tussaud's gebracht.