Schauspieler Javier Bardem "Eigentlich bin ich sehr schüchtern"

Psychopathen, Verführer, Mörder - der Schauspieler Javier Bardem, 48, liebt triebhafte Rollen.

(Foto: Fabrizio Maltese/Getty)

Der Schauspieler Javier Bardem über die Selbstüberwindung, die ihn Auftritte kosten, Vorbilder und seinen Gelegenheitsjob als Stripper.

Von David Steinitz

SZ: Señor Bardem, im neuen Teil von "Pirates of the Caribbean" spielen Sie den teuflischen Piratenkapitän Salazar. Das klingt nach der Erfüllung eines Kindheitstraums.

Javier Bardem: Einerseits schon, vor allem, weil man ein richtig aufwendiges Kostüm und einen echten Säbel bekommt, so wie man sich das im Kindergarten wünscht. Andererseits war ich total eingeschüchtert. Im Kino sieht es hinterher cool aus, aber in der Drehpraxis stehst du da als 48-jähriger Mann im Piratenkostüm vor einer großen, grünen Wand, weil ...