Missbrauch in der Familie Täter und Opfer

Zunächst redete Bianca sich ein, dass ihr Vater nur schlafwandelte, wenn er in ihr Zimmer kam.

(Foto: Illustration: Yann Kebbi)

Ein Mann missbraucht seine Tochter sexuell. Er wird verurteilt - und die Familie versucht das Undenkbare: ihm zu verzeihen. Hier erzählen Tochter, Mutter und Vater unter Pseudonym ihre Geschichte.

Von Lena Niethammer, SZ-Magazin

März 2012 - Stunde Null

Steffi (35) Der Anruf kam zwei Tage vor den Osterferien. Ich kam gerade vom Arzt, da klingelte das Telefon. Wir möchten Sie bitten, in die Schule zu kommen, Ihre Tochter Bianca sitzt hier, es geht um Missbrauch. In dem Moment war mir alles klar. Ich habe meinen Mann angerufen und gesagt, die Bianca wurde missbraucht, ich höre mir das jetzt an. Da hat er gestockt. Okay, tu das. Man ist wie ferngesteuert. Ich bin losgefahren, ...