13. Februar 2013, 08:08 Schmachtwort von Joey Heindle "Wer jung heiratet, bleibt für immer zusammen"

Der gerade mal 19-jährige Dschungelkönig Joey Heindle will in Bälde seine gleichaltrige Freundin Jacqueline heiraten. Auch wenn die Scheidungsraten vermeintlich gegen eine frühe Bindung sprechen: Die beiden sollten jetzt "Ja" zueinander sagen. Denn wer zu spät dran ist, verpasst das Beste.

Von Mirjam Hauck

In den vergangenen Monaten musste sich die Öffentlichkeit mit einigen spektakulären Beziehungs-Aus-und-Vorbeis beschäftigen. Heidi Klum trennte sich von Seal, Bettina trennte sich von Christian Wulff und auch Marietta Slomka und Christof Lang gehen seit Kurzem alle Wege getrennt. Über die Gründe kann man nur spekulieren: Möglicherweise waren es begründete Eifersucht, beruflicher Misserfolg - oder genau das Gegenteil.

Aber eben nur möglicherweise. Denn das Geheimnis einer dauerhaften Beziehung lüftete jetzt Joey Heindle, Ex-DSDS-Kandidat und seit gut drei Wochen amtierender Dschungelkönig. Der Zeitschrift OK sagte der 19-Jährige, der in Bälde seine gleichaltrige Freundin Jacqueline heiraten möchte: "Die Leute, die früher so jung geheiratet haben, sind auch meistens für immer zusammengeblieben und gemeinsam uralt geworden."

Und siehe da: Heidi und Seal zählten bei Ihrer Eheschließung bereits 73 gemeinsame Lenze, Marietta und Christoph 79 und Bettina und Christian brachten es gar auf 82. Um es etwas direkter zu sagen als Joey: Wer bei der Hochzeit schon alt ist, hat wenig Chancen, gemeinsam uralt zu werden.

Nun ließe sich einwenden, dass der unbedarfte Dschungelfrosch und ehemalige Kochlehrling aus Freising noch wenig von der Liebe wisse, und überhaupt sprächen doch die Scheidungsraten hierzulande eine ganz andere Sprache. Aber Joey steht mit seiner Meinung nicht alleine da. Da ist zum einem der Volksmund, der weiß: "Jung gefreit hat nie gereut". Und auch einer der bedeutendsten Schriftsteller der deutschen Romantik, Friedrich von Hardenberg, besser bekannt als Novalis, weiß: "Frühe Hochzeiten, lange Liebe". Joey, unser Dschungelkönig, ist also offensichtlich ebenfalls ein großer Dichter und Denker.

Sogar offizielle wissenschaftliche Studien und Statistiken stützen Joeys These: So liegt das durchschnittliche Heiratsalter bei Frauen mittlerweile bei 30,5 Jahren, Männer sind beim Gang aufs Standesamt sogar 33,3 Jahre alt. Dabei beginnt der körperliche Verfall viel früher! Die Augen lassen bereits mit 15 nach, die maximale Körpergröße ist mit 18 erreicht, danach schrumpft man zusehends zusammen, und ab Mitte 30 setzt unaufhaltsam der nicht revidierbare Muskelschwund ein.

Mit anderen Worten: Wer spät heiratet, hat das Beste bereits verpasst, er erhält quasi nurmehr die Reste. Schlimmstenfalls ein abgenutztes, kurzsichtiges, gebeugtes Wrack. Da gilt es doch, die frühen Jahre zu nutzen, um sich etwas Frisches und Knackiges an seiner Seite zu sichern. So erträgt man Macken und Falten des anderen auch bis ins hohe Alter, schließlich hatte man genug Zeit, sich aneinander zu gewöhnen.

Und noch ein Vorteil hat die frühe Hochzeit: Wer lange zusammenbleibt, verinnerlicht zunehmend die Werte und Ansichten des Partners, aber auch seine Eigenheiten. Wer einmal einem Pärchen gelauscht hat, das auf einer Party ungefragt mitteilte: "Wir sind müde", "Wir mögen keine Shrimps" oder "Wir wählen SPD", dem wird klar, dass die beiden so schnell nichts trennen wird.

Dass nicht nur Dschungelhoheiten auf frühe Heirat und eine lange Liebe setzen, sieht man an Queen Elizabeth. Mit süßen 21 ehelichte sie ihren Prinzgemahl Philip Mountbatten. Mittlerweile sind die beiden mehr als 65 Jahre zusammen, haben die Eisenhochzeit geschafft und dabei Palastbrände, renitente Kinder und bürgerliche Schwiegerenkel überstanden.

Was allerdings die Wenigsten wissen: Die beiden leben seit Langem in verschiedenen Trakten des nicht gerade kleinen Buckingham-Palastes. So können sie sich optimal aus dem Weg gehen - auch eine Methode, die Scheidung zu umgehen. Vielleicht haben sie in all den Jahren aber auch einfach nur vergessen, warum sie überhaupt geheiratet haben. So können sie wenigstens nicht beurteilen, ob die Ehe noch ihren Erwartungen entspricht.

Bei der heutigen Lebenserwartung ist es für König Joey und seine Jacqueline also durchaus vorstellbar, dass sie in 40 Jahren ungeschieden in einem Baumhaus im australischen Dschungel sitzen - wenn auch jeder in seinem eigenen.