Staatstheater Hannover Arien für den Triebtäter

Das Musical von Autor Nis-Momme Stockmann und Regisseur Lars-Ole Walburg befasst sich mit dem Massenmörder Fritz Haarmann aus Hannover und seiner Darstellung in der heutigen Zeit. Der Serienmörder hatte in den Jahren 1918 bis 1924 mindestens 24 Jungen und junge Männer ermordet.

(Foto: dpa)

Nis-Momme Stockmanns "Amerikanisches Detektivinstitut Lasso" geht als beschwingte Theater-Zerdenkung über die Bühne.

Von Till Briegleb

Nis-Momme Stockmann langweilt sich im Theater, sagt er. Also schreibt er selber Theaterstücke. Jedenfalls war das bisher immer so. Da hat er neben gerne gespielten Gegenwartsdramen über komplizierte junge Männer auch überbordende Thementexte mit Titeln wie "Expedition und Psychiatrie" oder "Tod und Wiederauferstehung der Welt meiner Eltern in mir" produziert, in denen alles samt Kapitalismus verhandelt wurde.

Aber das war dem Autor noch nicht bockig genug. Deswegen hat Stockmann jetzt etwas mit dem Titel "Amerikanisches Detektivinstitut Lasso" verfasst, eine ...